Königspaare

                                 Historisches

1909/10 Gerhard Mack & Gesine Wehmer    

1910/11 Hans Baumann & Änne Schomakers

1911/12 Geert Sebrink & Therese Schomakers

1912/13 Gerhard Schomakers & Emma Schlich

1913/14 Cornelius Horm & Alexandra Hoff

1914/15 Johann Kamps & Anna Räkers

1925/26 Johann Westenberg & Therese Schomakers

1926/27 Johann Jonkmann & Sini ten Brink

1927/28 Fritz Hilbrink & Ida Döring

1928/29 Johann Schoo & Maria Jonkmann

1929/30 Berend Nyhoegen & Katharina Küpker

1930/31 Gerhard Kotting & Hermine Nyhoegen

25 Jahre Schützenverein Frensdorf !

1931/32 Wilhelm Barkemeyer & Katharina Meixner

1932/33 Johann Kotting & Zwanette Nyhoegen

1933/34 Hans Korte & Christine Röttgers

1934/35 Bernhard Bült & Käthe Gross

1935/36 Johann Schluiter & Hilkea Müller

1936/37 Johannes Hesselink & Dorothea Uyting

1937/38 Gerhard Gross & Martha Jablonski

1938/39 Heinrich Kotting & Hedwig Sonne

1939/49 Michael Salzig & Rika Klopmeyer

1949/50 Hermann Röttgers & Henny Barlag

1950/51 Johann Heils & Hendrika Geers

1951/52 Fritz Haubrich & Johanne Timmer

1952/53 Ernst Schewe & Sylvia Vernholz

1953/54 Wilhelm Hahn & Emmi Reinke

1954/55 Rudolf Frantzen & Christine List

1955/56 Gerhard Boomhuis & Lina Plesker50 Jahre Schützenverein Frensdorf !

1956/57 Günter Heils & Edith Frantzen

1957/58 Wilhelm Kuistra & Anneliese Lambrecht

1958/59 Wilhelm Sonne & Käthe Haubrich

1959/60 Johann Gross & Bernhardine Fastabend

1960/61 Willy Fernholz & Gerda Frantzen

1961/62 Jan Büssemaker & Adelheid Korte

1962/63 Helmut Lambrecht & Käthe Elinkmann

1963/64 Günter Bartz & Gesine Lambers

1964/65 Theodor Foppe & Ursula Schluiter

1965/66 Willy Abel & Rita Frantzen

1966/67 Helmut Haubrich & Maria Knoop 

1967/68 Dietrich Beckmann & Grete Neutsch

1968/69 Heinrich Jeurink & Henny Hemmers

1969/70 Johann Boomhuis & Henny Leigers

1970/71 Willy Fernholz & Edith Frantzen

1971/72 Rudolf Gerloff & Vera Hemme

1972/73 Georg Frantzen & Gerda Frantzen

1973/74 Otto Voigt & Gertrud Vischer

1974/75 Hans Knoop & Betty Haubrich

1975/76 Gerd Büssemaker & Toni Büssemaker

1976/77 Johann Achteresch & Anne Schulz

1977/78 Bernhard Frantzen & Martina Bartz

1978/79 Heinz Lasar & Brigitte Reetmeyer

1979/80 Egon Büssemaker & Karin Büssemaker

1980/81 Hermann Krabbe & Inge Frantzen

75 Jahre Schützenverein Frensdorf !

1981/82 Albert Stute & Roswitha Pool

1982/83 Fritz Portheine & Hildegard Pas

1983/84 Günter Hüßler & Rosi Kirsch

1984/85 Werner Dierks & Gertrud Müller

1985/86 Heinz Willig & Carla Stute

1986/87 Conny Reetmeyer & Bärbel Hesselink

1987/88 Herman Gerling & Brigitte Zimmermann

1988/89 Hans Müller & Ulla Bremmer

1989/90 Harry Kirsch & Eva Evermann

1990/91 Werner Jansen & Brigitte Krabbe

1991/92 Reiner Büßemaker & Manuela Krista 

1992/93 Harald Pool & Anny Willig

1993/94 Willi Büssemaker & Karin Büssemaker

1994/95 Alfred Zimmermann & Susanne Rempe

1995/96 Heiner Deelen & Claudia Kröner

1996/97 Andreas Krista & Dagmar Büßemaker

1997/98 Heinz Bremmer & Edeltraud Reimers

1998/99 Ralf Deppe & Pia Stockmann

1999/00 Detlef Heils & Ingrid Heils

2000/01 Alfred Zimmermann & Petra Züwerink

2001/02 Axel Döhe & Anja Döhe

2002/03 Michael Fiedler & Wibke Budde

2003/04 Hans Müller & Gertrud Müller

2004/05 Edgar Röttgers & Anny Willig

2005/06 Uwe Heils & Petra Heils100 Jahre Schützenverein Frensdorf !

2006/07 Adrian Kohnhorst & Anja Deppe

2007/08 Rainhard Zander & Claudia Kortmann

2008/09 Klaus Sanning & Andrea Sanning

2009/10 Timo Bremmer & Sandra Bremmer

2010/11 Kees van Wanrooij & Elisabeth van Wanrooij

2011/12 Georg Oldehinkel & Cornelia Oldehinkel-Döhe

2012/13 Jens Krabbe & Trudi Härter

2013/14 Michael Kahl & Marlies Kahl

2014/15 Reiner Büssemaker & Martina Kohnhorst

2015/16 Wilhelm Lankhoff & Brigitte Krabbe

2016/17 Jürgen Olthuis & Astrid Olthuis

2017/18 Petra Deelen & Heiner Deelen

 

 

 

Nordhorns ältester Schützenverein blickt mittlerweile auf eine 109 jährige Tradition zurück. Gegründet 1906, konnte 3 Jahre später dann das erste Schützenfest verbunden mit der Fahnenweihe gefeiert werden. Der Verein wuchs stetig und nur durch den Ausbruch des 1. Weltkrieges wurde das rege Vereinsleben jäh unterbrochen. 1924 wurde das noch jetzt gültige Vereinslied getextet und komponiert. Im Jahre 1930 errichtete unser Verein auf einem von der Fa. Niehues & Dütting kostenlos zur Verfügung gestellten Gelände in der Wehre einen 100 m langen Schiessstand mit davor befindlichem Festplatz. Zehn schöne Schützenfeste konnten hier gefeiert werden, dann mußte das Gelände leider wegen Eigenbedarfs der Firma Niehues & Dütting wieder geräumt werden. Inzwischen war der 2. Weltkrieg ausgebrochen, und von einem geregelten Vereinsleben konnte nicht mehr die Rede sein. Nach dem Zusammenbruch des Dritten Reiches und der nachfolgenden Besatzungszeit wurden keine Schützenfeste gefeiert. Erst 1949 war es endlich wieder soweit. In den Anlagen der Gastwirtschaft Nyhoegen wurde der erste König nach dem 2. Weltkrieg durch Armbrustschießen ermittelt. Die nächsten Jahrzehnte waren immer wieder von Umzügen auf neue Festplatzgelände geprägt. So war man mit seinen Schützenfesten unter anderem auf dem Gelände der späteren Kaufhalle und danach auf dem Platz des heutigen Amtsgerichts. Danach war über viele Jahre das Gelände an der Bentheimer Straße am Nordhorn-Almelokanal die Heimat der Frensdorfer Schützen, bis dann 2009 der lange geplante Ferienpark Gestalt annahm, und das Gelände verkauft wurde. Zwar war es möglich, dort noch 2 Jahre ein Schützenfest zu feiern, doch die Ungewissheit über die Zukunft war doch groß. Zumal von den damaligen Verantwortlichen der Stadt Nordhorn, auch nicht gerade große Unterstützung bei einer erneuten Suche nach einem geeigneten Festplatzgeländes kam. So war dann mal wieder sehr viel Eigeninitiative der Mitglieder und vor allem vom Vorstand unter Adrian Kohnhorst gefragt. Mehrere Möglichkeiten erwiesen sich bei Besichtigung als ungeeignet. Entweder abseits im Industriegebiet, oder ohne Strom und Kanalisationsanschluss, sodass dort ein Fest nicht möglich war. In dieser Zeit machten sich die mittlerweile sehr guten Verhältnisse zwischen den Nordhorner Schützenvereinen bezahlt. Nach einem Gespräch stand fest, das man das Schützenfest 2011 auf dem Festplatz der Blanke-Schützen feiern konnte. Die Hilfe und Unterstützung des Brudervereins war sehr gut. Vor allem bei Anträgen zum Königschiessen, Versicherungstechnischer Fragen usw. wurden die Frensdorfer vorzüglich unterstützt. Parallel dazu liefen Gespräche mit dem Schützenverein Kloster Frenswegen, mit dem man bereits seit einiger Zeit die Winterfeste gemeinsam feierte, über ein gemeinsames Sommerfest. Im Jahr 2012 war es dann soweit. Auf dem Festplatz am Kloster fand das erste gemeinsame Schützenfest zweier Nordhorner Vereine statt. Mittlerweile hat man 4 gemeinsame Schützenfeste gefeiert und zwischen den Mitgliedern beider Vereine wird die Verständigung immer besser. Neben diesen gemeinsamen öffentlichen Festen, hat jeder Verein natürlich noch sein eigenes Vereinsleben mit den verschiedensten Aktivitäten. Da ist zum einen die kleine, dafür aber sehr erfolgreiche Schießgruppe, die in jedem Jahr bei Stadt/Kreismeisterschaften sowie den Rundenwettkämpfen mit Schützen auf den vorderen Plätzen zu finden ist. Zum anderen die vereinseigenen Veranstaltungen, die im Januar mit dem Kloatscheeten beginnen und im Dezember mit einer immer sehr gut besuchten Weihnachtsfeier enden. Dazwischen verkürzen unter anderem ein Grillen, eine Fahrt ins Blaue und ein Pokalschießen der Königinnen und Könige, die Zeit bis zum nächsten Schützenfest.

Hier finden Sie uns

Schützenverein Frensdorf
Hakenstraße 22
48527 Nordhorn

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Frensdorf